Zur aktuellen Lage (Update 07.05.2021)

Liebe Mitglieder,

die Bayerische Staatsregierung hat in der Kabinettssitzung am 04. Mai von Lockerungen im Amateursport gesprochen - auch die Medien haben darüber breit berichtet.

Wie so oft steckt der Teufel aber im Detail, als ehrenamtliche Vereinsvorstandschaft sind wir dank des Paragraphendschungels mittlerweile auch mit unserem Latein am Ende.

Daher haben wir uns an das Gesundheitsamt unseres Landkreises gewendet und nachgefragt wie es weitergeht.

Kurzum: Solange der Landkreis München keine Allgemeinverfügung bekannt macht bleibt es bei den aktuell geltenden Regeln für den organisierten Sport:

Der Verordnungstext: in Landkreisen und kreisfreien Städten, in denen eine 7-Tage-Inzidenz von 100 überschritten wird, ist gemäß § 28b Abs. 1 Satz 1 Nr. 6 Halbsatz 1 IfSG nur die kontaktfreie Ausübung von Individualsportarten allein, zu zweit oder mit den Angehörigen des eigenen Hausstands erlaubt; für Kinder unter 14 Jahren ist gemäß § 28b Abs. 1 Satz 1 Nr. 6 Halbsatz 2 IfSG ferner die Ausübung von kontaktfreiem Sport unter freiem Himmel in Gruppen von höchstens fünf Kindern zulässig; Anleitungspersonen müssen auf Anforderung der zuständigen Kreisverwaltungsbehörde ein negatives Ergebnis eines innerhalb von 24 Stunden vor der Sportausübung vorgenommenen PCR-Tests, POC-Antigentests oder Selbsttests in Bezug auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 vorlegen;

Daraus folgt, dass wir vorerst für alle Vereinsmitglieder über 14 Jahren keinen Sport anbieten können.

Für Vereinsmitglieder unter 14 Jahren gilt:

  1. Es findet kein Kinderturnen statt. Die Turngeräte müssten nach jedem Kind desinfiziert werden und der Sport müsste draußen stattfinden in Fünfergruppen. Das ist organisatorisch (Einteilung, Turngeräte, Wetter, Anzahl der Übungsleiter...) nicht machbar. Auch die Sportfachverbände raten davon ab aktuell Kinderturnen anzubieten.
  1. Jugendfußball: Generell genehmigt der Verein kontaktfreies Fußballtraining für Kinder von 6 -13 Jahren (Für Kinder unter 6 Jahren kann die Kontaktfreiheit beim Fußballtraining nicht gewährleistet werden). Letztendlich liegt die Entscheidung aber bei unseren Jugendtrainern, denn als Verein können wir unsere Übungsleiter nicht verpflichten Corona-Tests zu machen. Infos erhalten Sie von unseren Trainern, jedoch bitte ich um Verständnis für jeden Trainer, der unter diesen Umständen kein Training durchführen möchte, da es noch mehr Zeitaufwand bedeutet, gepaart mit der enormen Verantwortung alle strengen Regeln einzuhalten, denn bei Verstößen hat unser Verein mit empfindlichen Geldbußen zu rechnen.

Für Rückfragen stehe ich Ihnen gerne telefonisch zur Verfügung (0163/6779037). Ich bitte Sie diese Information proaktiv an Vereinsmitglieder, die keine E-Mailadresse hinterlegt haben, weiterzugeben.

Mit sportlichen Grüßen

Niko Stoßberger

1. Vorsitzender

 

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.