Sportfreunde bleiben im Aufstiegsrennen

Regen, Wind, Sonnenschein, Wolken - sowohl wetter- als auch ergebnistechnisch hatte das Wochenende alles zu bieten.

Unsere 3. Mannschaft zeigte in einer körperbetonten Partie Moral und konnte nach 0:2 Rückstand noch ein 2:2 Remis erreichen.

J. Weikinn - Arndt, Anton (29. Schober), Unruh, M. Förg - Stoßberger, Fuchs (46. Schuller), Adlwart, Leserer, Kiehne, Linus Schanda (29. Lukas Schanda)Tore: Schober (58.); Leserer (60.)


Unsere 2. Mannschaft musste sich stark aufspielenden Gästen aus Föching knapp, aber verdient mit 0:2 geschlagen geben.

Dieckmann - Kremer, T. Weikinn, Maier, Wiethaler - Lappat, van de Beek, Schwarz (46. Schober) , Jeltsch, Kleinfelder - Schanda (46. Ewald)


Unsere 1. Mannschaft konnte den einzigen Sieg des Wochenendes einfahren. Gegen den Tabellenvorletzen Bad Wiessee behielt man in einem Spiel, dass auch 10:5 hätte enden können, mit 5:3 die Oberhand. Mann des Tages war unser Kapitän Max Beierbeck, der mit einem Dreierpack dafür sorgte, dass die Punkte in Straßlach geblieben sind. Dank Niederlagen der direkten Konkurrenz sind wir jetzt wieder mittendrin im Aufstiegsrennen, mit zwei Punkten Rückstand auf den 1. Platz. Mal schauen, was in den nächsten Partien noch möglich ist.

Schalk - Artinger, Gämmerler, Kochan, Gaigl (56. Sedlaczek) - Ettenberger, Hatsell, M. Beierbeck, Häußler (36. M. Dissinger), F. Dissinger - T. Beierbeck (83. Buchner)

Tore: Häußler (20' & 28'), M. Beierbeck (44' & 70' & 79')

 

Hält das Schiff mit Dreierpack auf Aufstiegskurs: Kapitän Max Beierbeck